Home > Mobile > Die grafische Oberfläche von Android mit dxTop individualis...

Die grafische Oberfläche von Android mit dxTop individualisieren

rechts 80x80 Die grafische Oberfläche von Android mit dxTop individualisierenMachen wir uns nichts vor Android ist schick aber man könnte es noch ein wenig schicker machen. Mit der kostenpflichtigen Erweiterung dxTop (3,99$)  kann man den Desktop ein wenig mehr den eigenen Bedürfnissen anpassen. Für dxTop gibt es einige schicke Themes, eine zusätzliche Arbeitsfläche, die Möglichkeit Ordner und Icons zu verändern und noch einiges mehr.

Klar sein sollte jedem allerdings das Anwendungen wie dxTop ebenfalls Leistung des Androids brauchen. Allerdings kann ich für mich selber keinen nennenswerten Geschwindigkeitsnachteil feststellen.

options 80x80 Die grafische Oberfläche von Android mit dxTop individualisierenNeben den folgenden weiter ausgeführten Punkten bringt dxTop außerdem ein sehr interessantes Dock mit welches bei mir dazu dient ein Sammelsorium immer benötigter Verknüpfungen bereit zu halten (z.B. Kontakte, E-Mail, SMS) was sehr nützlich ist. Weniger nutze ich das 2. Menü zum aufziehen welches eine Mischung aus gerade laufenden Anwendungen, zuletzt geöffneten Anwendungen beherbergt sowie von Anwendungen die als Serivice im Hintergrund laufen.

Die Arbeitsfläche

Der Aufbau der Arbeitsfläche ist auf den ersten Blick ein wenig verwirrend deswegen versuche ich es anhand einer , amatuerhaften icon wink Die grafische Oberfläche von Android mit dxTop individualisieren , Grafik zu erklären.

arbeitsflachen1 Die grafische Oberfläche von Android mit dxTop individualisieren

Arbeitsfläche Nr 1 wird standartmäßig aufgerufen wenn das Handy startet oder man die Home Taste drückt. Sie ist jederzeit zu erreichen wenn man mit dem Finger nach unten scrollt. Arbeitsfläche 2 erreicht man wenn man nach oben scrollt. Für Nummer 3 nach rechts und für die vierte Arbeitsfläche nach links. Das ist erstmal ein wenig gewöhnungsbedürfdigt klappt aber recht schnell dann ziemlich gut.

Themes

dxtopdock 80x80 Die grafische Oberfläche von Android mit dxTop individualisieren

Man kann auf dem Marktplatz einen wachsenden Fundus an Themes finden die teilweise recht schick sind. Es gibt kostenlose sowie auch kostenpflichtige. Wie man selber Themes schreiben kann kann man auf der offiziellen Seite ein paar interessante Verweise zu dem Thema finden.

Widgets

Auch die Anzahl der verfügbaren Widgets ist noch recht klein aber steigend auch hier gibt es kostenlose und kostenpflichtige auf dem Marktplatz. Ein Widget Howto findet man auf der offiziellen Seite.

Ein paar kostenlose Widgets:

  • dxTop: Memory Monitor Widget
  • dxTop Music Widget

Icons

Ich habe die Erfahrung gamcht das ich ohne Probleme alle Icons nutzen kann die auch für die alternative Open Home Pro und Bettercut verwenden kann. Für mich sind die Icons eins der wichtigsten Features. Man kann Ordnern und Desktopicons die einem nicht gefallen sehr einfach austauschen indem man einfach mit den Finger länger auf das Icon drückt und dann loslässt ohne es zu verschieben.

Alternativen

Es gibt mittlerweile ein ganze Reihe an Anwendungen mit denen man seinen Android Desktop an die eigenen Bedürfnisse anpassen kann. Ebenfalls nennenswert wären dabei Open Home (eine Lite und eine kostenpflichtige Variante) und aHome (ebenfalls eine Lite und eine kostenpflichtige Variante).

Mein Android Desktop

Zu guter letzt nachmal ein kleiner grafischer Eindruck wie ein Desktop mit dxTop aussehen kann. Ich nutze kein Theme sondern nur eins der standart Wallpaper und die “Unity” Icons welche man kostenlos auf dem Marktplatz findet sowie ein paar kostenlose Widgets.

30. April 2009

Mobile , , , , ,

  1. eYeWoRRy Website
    7. Oktober 2009, 00:57 | #1

    Hy!

    Grad gekauft – total begeistert – endlich 4 Desktops :) Hatte schon keinen Platz mehr…
    Das mit der DOCK hab ich noch ned rausgefunden, was damit gemeint ist, aber sonst 1A das dingends :)

    Und die “normalen” widgets funktionieren auch alle…

    Ich liebe mein Android handy *streichel*

    Greez Steve

  2. Patrick Lemke Website
    9. Dezember 2009, 21:05 | #2

    Hi
    Also was ich so lese ist 100% mein nächstes Handy ein Android Handy, zuzeit habe ich ein Iphone, aber Android hat mich jetzt schon überzeugt.

    mfg Patrick ;)

  1. 13. April 2010, 15:37 | #1