Home > Software > Das Web 2.0 in den eigenen Blog integrieren

Das Web 2.0 in den eigenen Blog integrieren

wordpress logo 80x80 Das Web 2.0 in den eigenen Blog integrierenDas Internet verändert sich wenn man der allgemein vorherschenden Meinung glauben schenken darf sind wir gerade bei Version 2.0 angekommen. Gerade Datenschützer sind natürlich der Meinung das Web 2.0 hauptsächlich bedeutet das wir möglichst alle unsere privaten Daten im Internet für jeden gut einsehbar veröffentlichen. Aber genau das im Moment ja modern ist und deswegen stört es niemanden. Mit diesen Plugins integrieren sie die interessantesten Web 2.0 Services in den eigenen WordPress Blog.

Socialbookmarking
Es gibt sie mittlerweile im Überfluss die Dienste um Lesezeichen online zu verwalten und mit anderen zu teilen. Wäre es jetzt nicht schön wenn man es seinen Blogbesuchern ermöglichen würde die eigenen Blogeinträge mit nur wenigen Klicks zu Bookmarken?

  • Sociable
    Sociable kommt mit einer riesengroßen Liste an Anbietern (MisterWong und wie sie alle heißen) aus der man wählen kann welche man im Blog anbieten möchte. Sehr einfach und schnell einzurichten.

Microblogging
Immer mehr Leute nutzen Twitter und schreiben dort regelmäßig Beiträge. Jetzt gibt es 2 Möglichkeiten entweder ist man selber schon fleißig am twittern und will seine eigenen Twitterbeiträge auch im Blog anzeigen oder aber man will seine Blogleser mit Twitter auf dem laufenden halten. Beides ist gar kein Problem.

  • Twitter  Tools
    Das Plugin von Alex King erstellt automatisch neue Twitterbeiträge wenn man neue Artikel in seinem WordPress veröffentlicht und liefert auch gleich ein Sidebar Widget mit um die aktuellen Twitter Beiträge auf dem eigenen Blog anzuzeigen. Es gibt auch noch jedemenge anderer Funktionen die man sich mal anschauen sollten.

Last.FM
Wer gerne viel Musik hört und es anderen auf die Nase binden möchte der kommt im Web 2.0 eigentlich nicht um Last.FM drum rum.

  • Last.FM Widgets
    Schnell und einfach auf die Last.FM Bausteine wie die zuletzt gehörten Lieder oder die Last.FM Playlist zugreifen und diese in die Sidebar seines Blogs einbauen.

OpenID
Was wäre eigentlich wenn man sich nur an einem Ort registrieren müsste und sich dann (fast) überall einloggen kann. Möglicht macht das OpenID und wer es Nutzern von OpenID ermöglichen möchte sich auf eurem Blog einzuloggen (z.B. um Kommentare zu posten) der braucht dafür nur 2 WordPress Plugins.

Google Maps
Ob man nun im Internet zeigen will wo man letztes Wochenende eine Radtour gemacht hat oder seinen Besuchern nur zeigen möchte von wo genau man seinen Blogeintrag gerade eben geschrieben ist eigentlich egal denn man wird fast nicht um Google Maps rum kommen.

  • XML Google Maps
    Das wahrscheinlich beste Plugin für WordPress um .gpx und .kml Datein in den eigenen Blog einzubinden und anzuzeigen. Gerade um z.B. Wander/Radtouren o.Ä. auf dem Blog zu präsentieren sehr zu empfehlen da es auch Dinge wie die Geschwindigkeit oder die Höhenmeter in einer separaten Grafik anzeigt. Einen Eindruck wie das ganze in Verwenund aussieht kann man sich auch auf walking-away.de verschaffen.
  • GeoPress
    Auch eins der bekannteren Plugins für die Nutzung von Google Maps auf dem eigenen Blog. Bietet die möglichkeit jeden Blogpost schnell mit Koordinaten zu versehen. Kann auch GPX Datein auf dem Blog anzeigen.

YouTube & Co
Schnell ein Video auf dem eignen Blog posten was man bei Youtube gesehen hat? Kein Problem abgesehen von der Tatsache das der in WordPress eingebaute Editor schnell zickig wird wenn man den Embedded Code der Anbieter einfach nur einfügt.

  • WordPress Video Plugin
    Unterstütz viele Videoanbieter (YouTube, Clipfish uvm.) und erlaubt sehr einfaches einbinden der Videos. Wer sich genau angucken möchte wie einfach kann einfach mal hier nachsehen: klick.

Ein Addon fehlt oder sogar ein ganz wichtiger Dienst?
Scheut euch nicht davor uns einfach mit einem Kommentar daruf hinzuweisen.

16. März 2009

Software , , , , , , , , ,

  1. martindietl Website
    10. Juni 2009, 10:36 | #1

    eine sehr interessante Seite

  2. JaneRadriges Website
    14. Juni 2009, 04:15 | #2

    Great post! I’ll subscribe right now wth my feedreader software!

  1. Bisher keine Trackbacks